ZU MEINER ARBEITSWEISE

Bei den meisten meiner Bilder ist die Natur, der Gegenstand, die Realität um mich herum die Inspiration zur Abstraktion für Farbe und Form.

Imaginäre Räume zu schaffen, zu täuschen, Assoziationen auf Fließen, Bewegen, Schweben aber auch Statisches sind von mir beabsichtigt und werden nach klaren Prinzipien erarbeitet. Bei meinen abstrakten Arbeiten gehe ich immer einem Konzept folgend an die Leinwand.Übermalen und grundsätzliches Verändern der Bilder gibt es nicht. Ich versuche, eine klare Bildsprache mit sicherer Malweise zu verbinden.

Da ich die Musik sehr liebe, ist es naheliegend, dass diese mich stark inspiriert. Besonders der Jazz gibt mir eine ganz eigene Kraft zum Zeichnen vor Ort. Ob Musiker oder Publikum, durch den Klangteppich der mich im Livekonzert umgibt, werde ich ein Teil der Musik, die bei mir Zeichnungen entstehen lässt, die sonst nie entstehen könnten. Ich jazze auf dem Papier.